TravelBaron

Naherholungsgebiet Paprocany in Tychy

Während unseres Road Trip durch Polen mussten wir natürlich auch Plätze finden, bei dem sich Kinder von der langen Autofahrt erholen können. Da eignet sich, in der doch eher industriell wirkenden Gegend Polens, das Naherholungsgebiet Paprocany in Tychy.
Index

Während unseres Road Trip durch Polen mussten wir natürlich auch Plätze finden, bei dem sich Kinder von der langen Autofahrt, erholen können. Während dessen können Erwachsene ihren eigenen Interessen nachkommen.

Dazu eignet sich, in der doch eher industriell wirkenden Gegend Polens, das Naherholungsgebiet Paprocany (deutsch: Paprotzan) in Tychy.

Der namensgebende, an Śródmieście und Cielmice grenzende Stadtteil von Tychy, ist bekannt für das Tychy Festival sowie dem Festival “Lied der Arbeit”, eines der größten Shanty-Festivals Südpolens.

Parkplatz

Wir gaben die Adresse in das Navi ein und wurden direkt zu einem kleinen Parkplatz vor dem Zugang zum Gelände geführt. Die Mitte des Parks bildet ein See, wodurch es durchaus möglich ist, dass um den See herum, noch weitere Parkplätze zu finden sind.

Das Gelände

Direkt beim Durchgang vom Parkplatz zum Gelände, gibt es für Eltern ein Häuschen mit Eis und Getränken. Davor befinden sich nur einige wenige Tische. Macht aber nichts, denn die Getränke und das Eis schmecken trotzdem. Und so ist es auch geselliger.

Von da aus sind auch die angrenzenden Spielplätze, die für alle Altersklassen ausgerichtet sind, gut einsehbar.

Um den See Paprocany herum, insbesondere bei den Zugängen, gibt es des Weiteren fliegende Händler, die Popcorn oder Zuckerwatte verkaufen.

Spielplatz

Jede Altersgruppe der Kinder findet einen eigenen Bereich zum klettern, schaukeln und toben. Selbst an einen Wasserspielplatz wurde gedacht.

Während der Opa zum Beispiel in die Pedale des Tretboots treten darf, damit die Enkelkinder die frische Luft und Aussicht auf dem See genießen können, kann die Oma und in der Zwischenzeit, den größeren Kindern, gut zurufen, damit diese im Kletterpark bzw. Hochseilgarten nicht den Mut verlieren.

Fazit

Auch wenn es gestattet ist, in dem See zu baden, fanden wir das Wasser jedoch etwas zu rostig-braun und würden deshalb auch davon abraten. Soweit wir es richtig verstanden haben, wurde der See vor Jahrzehnten industriell angelegt. Falls Du mehr darüber weißt, hinterlasse uns gerne einen Kommentar.

Bei allen anderen Punkten wie den Toiletten, Sicherheit und Abwechslung müssen wir jedoch unsere Begeisterung ausdrücken. Die Zeit im Park hat sehr viel Spaß gemacht und die Menschen waren sehr freundlich zu uns.

Add to favorites 0

Steckbrief

Spaßfaktor

Eltern
Kinder

Anfahrt

Paprocany, 43-110 Tychy, Polen

Meta

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Galerie
Nach oben

Wir freuen über Deine Nachricht

Contact Information

Leave us a message