Index

Falköping liegt in der Provinz Västergötland. Auch wenn nur etwa 31000 Personen in der Gemeinde leben und sich den 1057 km² Ort teilen, gibt es dort einiges zu sehen. Gerade für Kulturinteressierte ist ein Besuch der Gemeinde Falköping empfehlenswert.

Im Norden der Gemeinde kann man den 23 km langen Berg Billingen sehen. Wer etwas Bewegung braucht kann dort Ski laufen oder Wandern gehen und die schöne Natur genießen. In der Nähe des Berges liegt der Ort Stenstorp, der Geburtsort des Nobelpreisträgers Gusteav Dalén. Was er geleistet hat kann man sich im Dalén Museum ansehen.

Der Hornborgasjön ist auch einen Besuch wert. Es handelt sich dabei um einen bekannten Vogelsee, einige Kilometer westlich des Berges Billingen. Nachdem der See in den 60er Jahren versumpft ist, wurde er wieder restauriert. Heute kann man sich wieder am Anblick verschiedenster Vogelarten erfreuen. Für vogelinteressierte Personen wurde am östlichen Seeufer ein Museum eröffnet. Außerdem befindet sich dort eine Vogelwarte.

Doch das Interessanteste der Gemeinde Falköpingen ist wohl der Ort Ekehagens Forntidsby, was soviel heißt wie Ekehagens Steinzeitdorf. Dort ist es dem Besucher gestattet einen Einblick zu bekommen wie Falköping in der Steinzeit ausgesehen hat.

Den Besuch in Falköping kann man am besten durch einen Besuch des Freilichtmuseums Åsle Tå abrunden. Dort wohnten bis in die 30er Jahre sehr arme Menschen. Wer aber an der jüngeren Geschichte Schwedens interessiert ist, sollte sich die im 18. – 19. Jahrhundert erbauten Gebäude ansehen.

Add to favorites 0

Steckbrief

Spaßfaktor

Eltern
Kinder

Anfahrt

Meta

Galerie