Index

Gamla stan ist die Altstadt von Stockholm. Eine augenfällige Besonderheit ist, dass sich Gamla stan auf einer Insel befindet. Sie gehört zum Stadtbezirk Södermalm und hat einige sehr interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten. Es gibt mehrere Brücken, eine U-Bahn und Busverbindungen, so dass es sehr leicht ist, Stockholms Altstadt zu erreichen.

Der Begriff Altstadt bedeutet nichts anderes, als dass Stockholm ursprünglich nur aus Gamla stan bestand. Rund um die Stadt gab es zwar ländliche Siedlungen, aber es dauerte einige Jahrhunderte, bis diese zum Stadtgebiet wurden. Im 13. Jahrhundert wurden die ersten Häuser der Gamla stan errichtet. Als Gründer Stockholms gilt Birger Jarl (1210-1266), auf dessen Geheiß die ersten Bauten entstanden.

Zeitweise wurde die Stadt durch eine Mauer geschützt. Doch durch den Erfolg Stockholms als Handelsplatz reichte der Platz bald nicht mehr. Deswegen wurde die Insel ab Ende des 13. Jahrhunderts mehrfach durch Aufschüttungen erweitert. Die Stadtmauer musste entsprechend angepasst werden. Im 17. Jahrhundert wurde sie schließlich komplett abgebaut. Dazu trug auch ein großer Brand bei, der im Jahr 1625 in Gamla stan viel Schaden anrichtete.

Im Laufe der Zeit ist die Architektur häufig verändert worden. Doch es gibt noch viele Stellen, an denen die mittelalterlichen Grundmauern erhalten worden sind. Für Besucher, die an Architekturgeschichte interessiert sind, gibt es viel zu entdecken.

Interessante Sehenswürdigkeiten sind z.B. Stortorget, der zentrale Platz der Altstadt, das Ritterhaus, das Tessinsche Palais, das Bondessches Palais und die Svenska Akademien. Für einen Besuch der Gamla stan sollte mindestens ein ganzer Tag eingeplant werden. Aber auch eine Woche würde nicht ausreichen, um alles zu sehen.

Add to favorites 0

Steckbrief

Spaßfaktor

Eltern
Kinder

Anfahrt

Meta

Galerie