Index

Für viele Generationen galt und gilt auch heute noch Astrid Lindgren als die beste Kinderbuchautorin. Mit Charakteren wie Pippi Langstrumpf, Michel aus Lönneberga oder auch Kalle Blomquist, hat sich die schwedische Autorin unsterblich gemacht. Zeit sie etwas näher kennen zu lernen.

Sie erblickte am 14. November 1907 das Licht der Welt. Ihre Kindheit verbachte sie in ihrem Geburtsort Näs. 1904 wurde Astrid eingeschult und besuchte nach der üblichen Zeit von 3 Jahren eine weiterführende Schule. Dadurch erhielt sie eine bessere Bildung und lernte Sprachen wie Deutsch, Französisch und Englisch. Schon in ihrer Schulzeit war sie sehr tüchtig und begabt. 1923 beendete sie ihre Schullaufbahn. Fortan lebte sie ihr Leben als Hausfrau, ohne Absicht auf eine Ausbildung. Mit dem Schreiben begann Lindgren bei einer lokalen Zeitung. Sie wurde gefragt ob sie Interesse habe als Volontärin zu arbeiten. Mit ihrer eigentlichen Arbeit als Autorin von Kinderbüchern, begann sie erst viele Jahre später. Der bekannteste Charakter welcher aus der Feder Lindgrens stammt, ist wohl Pippi Langstrumpf. Ursprünglich als Geschenk für die Tochter gedacht, brachte dieses Geschichte den ,,Durchbruch“. Und der kam nicht ohne Hürden. Anfangs wurde das Manuskript sogar abgelehnt. Durch einen Hamburger Verleger erschien 1949 Pippi Langstrumpf auch in Deutschland. In der Zeit ab 1941 entstanden viele Geschichten, welche bis heute fast jeder kennt. Neben Ronja – die Räubertochter wurden auch viele weitere Bücher Lindgrens verfilmt. Wie wichtig sie für die Weltliteratur war, erkennt man auch an den zahlreichen Auszeichnungen ihrer Person. Dazu gehört die Auszeichnung ,, Schwedin des Jahres (1997)“ und die Verleihung des deutschen Friedenspreises. Am 28. Januar 2002 verstarb Astrid Lindgren an den Folgen einer Virusinfektion.

Add to favorites 0

Steckbrief

Spaßfaktor

Eltern
Kinder

Anfahrt

Meta

Galerie